0 71 31 - 20 99 87 30

| info@afm-heilbronn.de

Medikamentenausgabeautomat von DocMorris musste wieder schließen 
(Landgericht Mosbach, Urteil vom 14.06.2017 – 4 O 18/17 KfH)

Nach den Vorschriften des Arzneimittelgesetzes und der Apothekenbetriebsordnung ist ein Apotheker verpflichtet, bei Unklarheiten der ärztlichen Verordnung die Verschreibung zu ändern und diese Änderung entsprechend zu vermerken und zu unterschreiben, also mit einem handgeschriebenen Namenszeichen zu versehen. 

 

Diese Vorschriften kann ein Videoterminal an einem Medikamentenausgabeautomaten nicht umsetzen, weshalb bei der Abgabe apotheken- und verschreibungspflichtiger Medikamente der Betreiber solcher Apotheken-Automaten gegen diese Vorschriften der Apothekenbetriebsordnung verstößt.

Aus diesem Grund hat das Landgericht Mosbach kürzlich im Wege der einstweiligen Verfügung den Einsatz des ersten Apotheken-Automaten von DocMorris für unzulässig erklärt und geschlossen.

(Quelle: Newsletter 2017-09 der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins)